IQTG

Institut für Qualität und Transparenz
von Gesundheitsinformationen

  Ziele und Visionen | Transparenz-DB 2011 | Artikelsammlung | Studien | Kritisch hinterfragt | Wer wir sind 

Wer wir sind

Das Institut wird von den folgenden Personen gegründet und betrieben (s.a. Impressum):

 

Christian Leopold
Arzt & Medizinjournalist

Dr. Michael Hägele
Medizin-Informatiker


die seit über 17 Jahren Projekte und forschende Aktivitäten zu Gesundheitsinformationen durchführen.

Meilensteine Ihrer Arbeit sind:
  • www.medinfo.de - Das Meta-Portal für gute Gesundheitsinformationen zu fast jedem Thema
  • www.gesundheitsbrowser.com - Recherche- und Publikationswerkzeug für Gesundheitsinformationen
  • www.medisuch.de - Suchmaschine für spam- und pharmafreie Gesundheitsinformationen auf Basis von zertifzierten Anbietern (eigener Zertifikationsprozess von Medisuch)
  • www.dmp-plus.de - Individualisierte Patienteninformierung auf Basis von Patientenangaben und hinterlegten medizinischen Leitlinien (für Diabetes und Asthma)
Wie finanziert sich das IQTG:
  • Dr. Michael Hägele finanziert sich durch Consulting (integrierte Versorgung, Wissensmanagement, Anforderungsmanagement, business development, eHealth, mHealth) und Softwareentwicklung (Internet und iPhone/iPad)
  • Christian Leopold finanziert sich durch Consulting (Webauftritte, Suchtechnologien, Informationssysteme) und als Medizinjournalist.
Wir querfinanzieren die Bereiche IQTG, Qualitätslinkdatenbank (z.B. Medinfo,Gesundheitsbrowser) und Medizinsuchmaschine (Medisuch), zum Einen in der Hoffnung, damit die Produktion und Präsentation guter und transparenter Gesundheitsinformationen vorantreiben zu können.
Zum Anderen, weil wir der Überzeugung sind, dass früher oder später Krankenkassen, Stiftungen oder auch behördliche Organisationen (unter Umständen sind es sogar die Patienten selbst) entsprechende Infoleitsysteme anbieten wollen (oder müssen) und wir mit unseren Erfahrungen und unserem Know-How zu gegebener Zeit als Dienstleister praktikable und praxiserprobte Lösungen anbieten können. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Dr. Michael Hägele ist Medizininformatiker und Christian Leopold Arzt und Medizinjournalist. Somit können wir technisch und inhaltlich in vielen Fällen autark arbeiten und investieren viele Arbeitsstunden ohne große Geldmittel (selbst für kompliziertere Projekte) in die Hand nehmen zu müssen.


Sie wollen unsere Arbeit unterstützen?
Dies können Sie auf folgende Weisen tun:
  • Nutzen Sie unsere Dienste (Medinfo.de, Medisuch.de, Gesundheitsbrowser.com) und geben Sie uns Feedback! Wir freuen uns über Lob und Kritik jeglicher Art.
  • Melden Sie uns gute Inhalte! Sie kennen industriefreie, hochwertige Inhalte die frei zugänglich im Netz abgerufen werden können? Oder noch besser, Sie bieten solche an.
  • Arbeiten Sie mit uns! Gerne bringen wir unser Know-How in ihr (bezahltes) Projekt ein. 

Auszug Publikationen/Veröffentlichungen:

  • Artikel im Ärzteblatt: Patienteninformation: Navigieren durchs Gesundheits-Web (10.10.2012)
  • Artikel im Ärzteblatt: "Webrecherche: Themenspezifischer Medizin-Nachrichtenticker" (18.7.2011)
  • Interviewed in Zahnärztlichen Nachrichten: "Online Datenbank - der Zuwendungsfinder" (1.7.2011)
  • Ärzteblatt 4/2010 (PRAXiS): Webrecherche für den Arzt/die Ärztin: Google allein macht nicht glücklich
  • Expertise "Infoleitsystem für Gesundheitsinformationen" (Stand März 2005) in "Grundlagen der Qualitätssicherung für Gesundheitsportale", Akademische Verlagsgesellschaft AKA GmbH,Heidelberg, 2009
  • Werkbeitrag "Medizin im Internet" in Kapitel 35 des von Dr. med. Arne Schäffler herausgegebenen Werkes "Knaurs Gesundheit heute" in der 2. Auflage (Mai 2008)
  • "Versicherte begrüßen "TK-Gesundheitsbrowser" als Finde- und Orientierungshilfe für Gesundheitsinformationen im Internet?" im Telemedizinführer 2006 (mit Markus Jochem, Susanne Wähling (beide Techniker Krankenkasse) und Christian Leopold), Erscheinungstermin Medica 2006 (Seite 215-217)
  • "Wie und wo findet man gute, verlässliche Gesundheitsinformationen im Netz?" im Telemedizinführer 2006 (mit Christian Leopold), Erscheinungstermin Medica 2005 (Seite 248-251)
  • "Gesundheitsinformationen im Internet - Infoleitsysteme als Lösungsansatz" für den GI (Gesellschaft für Informatik) Workshop on eHealth 2005, Bonn zusammen mit Christian Leopold
  • Ärzteblatt 4/2003 (Praxis Computer): Medizinisches Informationsleitsystem: Qualität wird bei der Recherche sichtbar
  • "Medinfo.de ein Informationsleitsystem für qualitätsvolle Gesundheitsinformationen im Vergleich mit Google" auf der 50. Jahrestagung der GMDS in Freiburg
  • Niedersächsisches Ärzteblatt Juni/2005 (78. Jahrgang): "Haben Inhalte etwas mit Technik zu tun? Oder: Was bringen Content-Management-Systeme für den Webauftritt der Arztpraxis?"
  • Beitrag zum "Handbuch der medizinischen Informatik" (herausgegeben von Thomas M. Lehmann) "A3 Integration des Patienten in medizinische Informationskreisläufe" zusammen mit Prof. Claus O. Köhler (Seite 45-66)
  • "Mit dem Gesundheitsbrowser schneller relevante Gesundheitsinformationen finden" im Telemedizinführer 2005, Erscheinungstermin Medica 2004 (Seite 238-241)
  • "Qualität von (Gesundheits-)Websites und Ihre Erstellung" in "Der Computerführer" herausgegeben von Hartmut Wehrs (Seite 28-34)
  • "medinfo.de macht wichtige Qualitätsauszeichnungen medizinischer Webseiten erstmals gesammelt sichtbar" im Telemedizinführer 2004, Erscheinungstermin Medica 2003
  • "Standardisierte Individualisierung in der Vermittlung medizinischen Wissens auf der Basis von Patientenprofilen" auf der 48. wissenschaftlichen Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS)
  • Telemedizinführer 2003:Kapitel Information, Wissen, Entscheidung (November 2002), "Softwarebasiertes Disease-Management oder die "standardisierte Individualisierung" (mit H. Giesen)", Der Weg von der Patienteninformation, über die Patienteninformierung hin zum Disease-Management (mit Claus O. Köhler und H. Giesen), "Nutzen und Chancen von (medizinspezifischen) Content-Management-Systemen (mit H. Giesen)"
  • MDI 2/2002 (Hägele M., Köhler Claus O.): Patient und Medizinische Informatik (Juni 2002)
  • Ärzteblatt 5/1998: Patienteninformierung: Eine neue Aufgabe der Ärzte?

Auf den Frosch gekommen:


Seite erstellt am: 19.04.2010 15:33:00, zuletzt geändert am: 29.10.2015 09:33:00
Redaktion der Seite: Administrator

Pflichtangaben/Impressum

Sie haben Anmerkungen oder Fragen?

Dann Schreiben Sie uns,
IQTG - Institut für Qualität und Transparenz
von Gesundheitsinformationen
Folgen Sie uns auf Twitter

... powered by CMSconnect